zurück    drucken

Drillinge auf der Intensivstation

Am 20. März 2006 sind im Malteser Krankenhaus Drillinge per Kaiserschnitt zur Welt gekommen. Die drei Jungen wiegen zwischen 1.100 und 1.230 Gramm.

Bei der Mutter aus Ramallah hatten die Wehen in der 28. Schwangerschaftswoche eingesetzt. In den Krankenhäusern in ihrer Gegend ist sie abgewiesen worden, da sie und ihr Mann für die Geburt nicht bezahlen konnten. Deshlab machten sie sich auf den Weg ins Bethlehemer Malteser Krankenhaus.

Eigentlich benötigt man etwa 40 Minuten für diese Strecke. Da Palästinenser Jerusalem aber über Jericho umfahren müssen und auf diesem Weg mehrere Checkpoints liegen, benötigten sie mehrere Stunden. In der Klinik wurde sofort ein Notkaiserschnitt durchgeführt, um die Kinder zu retten. Alle drei Babys liegen immer noch auf der Intensivstation, benötigen aber inzwischen keine künstliche Beatmung mehr und sind außer Gefahr.

Ohne das Malteser Krankenhaus zur Heiligen Familie wären die drei kleinen Kinder und ihre Mutter wahrscheinlich verstorben.